E-Consumer-Studie der Argonauten über Navigationswording

die argonauten/webmiles: Klartext
Die Verwendung der richtigen Begriffe auf Websites ist ein äußerst wichtiger Faktor für die leichte Bedienbarkeit und damit für den Erfolg des Angebots. Zu diesem Ergebnis kommt die Usability-Studie „Klartext“ über Navigationswording, die die Online-Agentur Die Argonauten in Zusammenarbeit mit Webmiles durchführte. Insgesamt wurden 1031 Testpersonen befragt, die im Bezug auf Alter, Bildung, Geschlecht und Internet-Nutzung repräsentativ für die deutsche Internet-Nutzerschaft im August 2001 waren.

Die Ergebnisse

Es gibt zahlreiche Schwierigkeiten beim Verständnis von Navigationswordings unter den Nutzern – gebräuchliche Bezeichnungen wie ‚Sitemap‘, ‚Cookie‘ oder ‚FAQ‘ werden von bis zu 45 Prozent der deutschen Internetnutzer nicht verstanden. Insbesondere weniger erfahrene Nutzer und jene mit geringen Englischkenntnissen haben zum Teil erhebliche Schwierigkeiten, Standardbegriffe richtig zu deuten. Diese Gruppen müssen bei Wordingentscheidungen stärker berücksichtigt werden.

In der Präferenz der Nutzer haben sich bereits mehrere Standardwordings etabliert – dazu zählen beispielsweise die eindeutig präferierten Begriffe ‚Startseite‘ (anstelle von ‚Homepage‘), ‚Benutzername‘ (statt ‚Username‘) oder ‚Newsletter‘ (statt ‚E-Mail-Abo‘).

Bei englischsprachigen Navigationswordings differenzieren die Nutzer. Einige englische Begriffe werden klar vorgezogen (wie z. B. ‚Login‘), andere werden hingegen auch von erfahrenen Nutzern abgelehnt (wie z. B. ‚Privacy Policy‘). Außerdem lässt sich bei den Nutzern eine Vorliebe für ausführliche Klartextbeschriftungen von Links feststellen.

Zusammenfassung

Die Verwendung der richtigen Begriffe auf Websites ist ein äu­ßerst wichtiger Faktor für die leichte Bedienbarkeit und damit für den Erfolg des Angebots. Zu diesem Ergebnis kommt die Usability-Studie „Klartext“ über Navigationswording, die die Online-Agentur Die Argonauten in Zusammenarbeit mit Webmiles durchführte. Insgesamt wurden 1031 Testpersonen befragt, die im Bezug auf Alter, Bildung, Geschlecht und Internet-Nutzung repräsentativ für die deutsche Internet-Nutzerschaft im August 2001 waren.

Oft werden die Bedürfnisse der Internet-Einsteiger von Webangeboten nicht ausreichend berücksichtigt, wie Ergebnisse der Studie zeigen. Während Begriffe wie „Chat“ oder „FAQ“ von der Mehrheit der Internet-Nutzer verstanden werden, stoßen Begriffe wie „Sitemap“ oder „Personalisieren“ schon bei fast jedem zweiten Surfer auf Verständnisprobleme.

Dabei konstatieren die Studienautoren jedoch beträchtliche Verständnisunterschiede zwischen erfahrenen Internet-Nutzern und Web-Neulingen. Auch vom Grad der Englischkenntnisse ist das Verständnis abhängig. Während beispielweise 53 Prozent der Online-Experten den Begriff „Sitemap“ bevorzugen, würden 51 Prozent der Internet-Neulinge sich dafür aussprechen, diesen Bereich „Inhaltsverzeichnis“ oder „Übersicht“ zu nennen. Daher sollte das Wording auch auf die Anforderungen der Nutzer abgestimmt sein, so der Rat der Studie: Wenn klar ist, dass die Hauptnutzerschaft als Experten einzustufen ist, sollten auch die Experten-Wordings verwendet werden.

Von dem Begriff „Guided Tour“ sollten Website-Betreiber jedoch generell Abstand nehmen, so eine weitere Empfehlung der Studie. Denn „Guided Tours“ würden sich vornehmlich an Neulinge richten, die diesen Begriff aber nicht verstehen. Dagegen können Online-Anbieter die Begriffe „Cookie“ und „Personalisieren“ prinzipiell verwenden, sollten jedoch den Nutzern das dahinter stehende Konzept erläutern.

Verständnis des Navigations-Wordings insgesamt
Inwiefern Internet-Nutzer vermeintlich etablierte Navigations-Begriffe verstehen

Angaben in Prozent  verstanden  nicht bekannt  missverstanden
Chat 94
1
5
FAQ 74
16
10
Guided Tour 74
18
8
Skip Intro 62
28
11
Cookie 60
18
22
Personalisieren 57
25
18
Sitemap 55
29
16

Quelle: die argonauten/webmiles, Dezember 2001

Individuelles Verständnis der Navigationswordings in Abhängigkeit von EnglischkenntnissenMittlerer Prozentsatz der verstandenen Wordings und Selbsteinschätzung bei den Englischkenntnissen

Angaben in Prozent
ungenügend 44
mangelhaft 57
ausreichend 58
befriedigend 67
gut 74
sehr gut 81

Quelle: die argonauten/webmiles, Dezember 2001

Alternative Begriff-Präferenzen für HomepageFrage: Die erste Seite eines Internetangebots, die nach der Eingabe der www-Adresse erscheint, sollte heißen:

Angaben in Prozent
Startseite 50
Homepage 26
Home 17
Start 3
Frontpage 3
Heimseite 1
Sonstiges 1

Quelle: die argonauten/webmiles, Dezember 2001

Alternative Begriff-Präferenzen zu Sitemap nach Internet-ErfahrungWie Internet-Nutzer das Inhaltsverzeichnis einer Website nennen würden – Präferenzen nach Internet-Erfahrung und Englischkenntnissen

–  Neuling Erfahrener Neuling Routinierter Nutzer Experte
Sitemap 6 15 24 53
Index 15 16 22 15
Inhaltsverzeichnis 25 24 16 7
Übersicht 26 21 16 10

Angaben in Prozent
Quelle: die argonauten/webmiles, Dezember 2001

Was Internet-Nutzer von der Kategorie Hilfe erwartenFrage: Zu welchen Inhalten sollte der anklickbare Begriff Hilfe führen?

Angaben in Prozent
Antworten auf häufig gestellte Fragen 56
Technische Hilfe 52
Servicenummern 38
Einführung in dieses Webangebot 34
Adresse des Webseiten-Anbieters 29
Suche 27
Sicherheitsfragen 14
Ansprechpartner 12
Sonstiges 2

max. drei Nennungen möglich
Quelle: die argonauten/webmiles, Dezember 2001

Was Internet-Nutzer unter dem Begriff Cookie verstehenFrage: Stellen Sie sich bitte diese Situation vor. Bei der Internetnutzung sehen Sie folgenden Hinweis auf einer Seite: Möchten Sie Cookies akzeptieren? und haben die Auswahlmöglichkeit zwischen ja und nein. Was bedeutet Cookie?

Angaben in Prozent
Eine Art „Kundennummer“, mit deren Hilfe der Webseiten-Anbieter Sie beim nächsten Besuch auf seiner Webseite wiedererkennen kann 60
Eine Technik, mit deren Hilfe der Webseiten-Anbieter Ihre Internet-Nutzung auch auf allen anderen Webseiten verfolgen kann 13
Zusatzprogramme, die Sie aus dem Internet installieren können 4
Standardeinstellungen für die Darstellung der Seite (Grafiken, Schriften, Größe, etc.) 6
Begriff/Bedeutung des Begriffs ist mir nicht bekannt 18

Quelle: Argonauten Agentur webmiles, Dezember 2001

Axel Metayer berichtet seit 10 Jahren über Benutzerfreundlichkeit und Suchmaschinenoptimierung. Er hat über ein jahrzehnt Erfahrung im Aufbau erfolgreicher Webseiten und ist für die Gründung des Autoportals KfzNet bekannt. Er arbeitet als Berater für Onlinemarketing Themen und Vortragsredner in Hamburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .