Kategorien
Usability

Bessere Linktexte gestalten

Was sind Linktexte?

Dabei handelt es sich um sichtbaren Text der angeklickt werden kann. Nach dem klicken kommt man auf einer andere Seite. Im Englischen wird dieser auch Anchor-Text genannt.

Für das platzieren und beschriften von links auf einer Webseite, ist es am besten aussagekräftige Link-Beschreibung zu verwenden. Statt eines „klicken Sie hier“ oder „hier klicken“ schreiben sie besser „Mehr Informationen zum Thema XY“ wobei Thema XY dann den Linktext bildet.

Das hat zwei Vorteile:

  • Einerseits kann der Leser besser beurteilen, wohin der Link führt. In Zeiten von Mobilen Zugriffen, langsamen oder abbrechenden Verbindungen, spart der Benutzer Zeit, indem er unnötige Klicks vermeidet.
  • Zweitens helfen solche Links mutmaßlich, die Platzierungen in Suchmaschinen zu verbessern (Stichwort SEO) da die Nutzerfreundlichkeit erhöht wird und die Verlinkte Seite einen Kontext bekommt.

Warum sind Linktexte wichtig?

Erstens werden sie von den Besuchern als Navigations-Elemente benutzt. Zweitens hilft es der Suchmaschine das Thema der Zielseite einzuordnen.

Beispielbild von einem Hier Link aus einem Newsletter
Beispiel für einen „Hier“ Link aus einem Newsletter. Wohin führt diese Link?
Bei schreiben macht er vollkommen Sinn (Kontext des Redakteurs der über sein Thema schreibt)
Für den Benutzer ist nicht klar ersichtlich wohin der Klick führt (Kontext des Benutzers, der Leser war ja beim schreiben des Artikels nicht dabei)

Sinn und Zweck der Internen Verlinkung ist es dem Benutzer eine bessere Navigation zu liefern und Suchmaschinen Informationen über den Inhalt der Zielseite zu liefern.

Deshalb wundert es mich immer wieder wenn ich Links mit dem Titel „hier“ oder „hier klicken“ sehe. Jakob Nielsen zählt den Fehler mit den Click here Links unter den Top 10 Webdesign Mistakes. Erschreckend ist das der Artikel schon von 2005 ist!